Alleinstellungsprofil des Studienganges

cropped-USP.jpg

Einen zentralen Baustein der deutschen sowie der europäischen Wirtschaft stellt der Industriesektor dar. Die Produkte insbesondere deutscher Industrieunternehmen stehen weltweit für ihre Qualität und Zuverlässigkeit. Als eine sehr wertschöpfungsstarke Branche steht die Entwicklung der Industrie im Fokus der breiten Öffentlichkeit und muss sich aktuellen Herausforderungen wie dem zunehmenden Fachkräftemangel und dem internationalen Wettbewerb stellen. Der duale Studiengang Industrie (Management) leistet hierfür einen entscheidenden Beitrag und bildet künftige Führungskräfte für Industrieunternehmen jeglicher Größenkategorien sowie industrienahe Dienstleister aus. Die gesamte Lehrplanung konzentriert sich zielgerichtet auf die Vermittlung theoretischer sowie praktischer Inhalte, die in dieser Branche in kompakter Form benötigt werden. Die Qualität der Industrieprodukte bemisst sich auch an der Qualität des Nachwuchses – für Letzeres sorgt der Studiengang Industrie (Management).

DSC01037

Der Studiengang spricht nicht ausschließlich Studierende sowie duale Praxispartner aus dem regionalen Raum an. Vielmehr besteht deutschlandweit - sogar europaweit - ein Fachkräftebedarf, den wir durch eine effiziente Synthese zwischen Theorieausbildung in Breitenbrunn sowie Praxisausbildung beim jeweiligen Praxispartner bedienen. Die theoretischen Inhalte werden bewusst um technisch-technologische Komponenten erweitert, um die ökonomische Industrieausbildung mit technischem Wissen zielgerichtet zu ergänzen. Wachstumspotenziale bieten zudem grenzüberschreitende Kooperationen deutscher und tschechischer Unternehmen. Die Nähe Breitenbrunns zur tschechischen Grenze ermöglicht die Aufnahme eines dualen Studiums exklusiv in Zusammenarbeit mit tschechischen Unternehmen. Ferner besteht die Möglichkeit, im Studium ein Auslandssemester nach Zustimmung des jeweiligen Praxispartners zu absolvieren.

Die Qualität des Studienganges Industrie (Management) ist durch ein Akkreditierungsverfahren bestätigt worden. Die Akkreditierung eines Studienganges entspricht einem Qualitätssiegel, das durch unabhängige Akkreditierungsgesellschaften gewährt wird. Der Studiengang Industrie (Management) durchlief im Rahmen der Akkreditierung ein komplexes und aufwändiges Prüfverfahren und ist bis September 2021 ohne Auflagen durch die FIBAA akkreditiert.

Stimmen unserer Absolventen:

Die Potenziale des dualen Studienganges Industrie (Management) und des Standortes Breitenbrunn sind in dieser Form einzigartig. Dies bestätigen ebenfalls unsere Absolventen.

Jana Dost

Jana Dost, Geschäftsführerin
IHK Chemnitz, Regionalkammer Erzgebirge

„Mich begeistert die Idee des dualen Studiums. Theoretische Inhalte können direkt im Unternehmen praktisch umgesetzt werden. Das gerade einmal sechs Semester umfassende Studium ist gleichzeitig kompakt und praxisorientiert. Ich fühlte mich nach dem Abschluss des Studienganges Industrie bestens gerüstet für die vielfältigen Aufgaben im kaufmännischen Bereich eines mittelständischen Unternehmens.“

Martin Hübner - klein

Martin Hübner, Leiter Verkaufsbüro Ost
KORODUR Westphal Hartbeton GmbH & Co. KG

"An der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn ist man nicht einfach nur eine Matrikelnummer, sondern wird persönlich wahrgenommen, zudem entstanden nützliche Beziehungen innerhalb der Studentschaft. Von diesem Netzwerk profitiere ich noch heute, sowohl privat als auch geschäftlich. In kurzer Zeit zum beruflichen Erfolg, das geht meiner Meinung nach nur mit einem dualen Studium. Heute arbeite ich in gehobener Stellung im Bauzuliefergewerbe."

Madlen Geppert - klein

Madlen Geppert, Entgeltabrechnung
Porsche AG, Werk Leipzig

"Meine Name ist Madlen Geppert und ich habe von 1997 bis 2000 an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn Betriebswirtschaft mit der Richtung Industrie studiert. Mich reizte an der Akademie vor allem der große Anteil an Praxisbezug, die regionalen Praxispartner sowie der überschaubare, familiäre Campus. Der Vorteil am Studium an einer Akademie ist, dass man in drei Jahren nicht nur einen Studienabschluss, sondern gleichzeitig auch eine Menge Berufserfahrung erhalten kann. Heute arbeite ich für Porsche in Leipzig und bin dort im Bereich Entgeltabrechnung tätig."